Warum erhalte ich einen Zahlungsfehler?

Was ist ein Zahlungsfehler?

Ein Zahlungsfehler bedeutet, dass, nach dem die Zahlung autorisiert wurde, diese nicht vom Konto des Zahlungspflichtigen auf das Konto des Zahlungsempfängers überwiesen wurde. Die Ursache hierfür ist in der Regel, dass zwischen dem Autorisieren der Zahlung und der Zahlungsüberweisung, die Kreditkarte oder das Bankkonto des Zahlungspflichtigen nicht länger zur Verfügung steht (z. B. abgelaufen oder aufgelöst). Bei Zahlungsfehler wird der Empfänger, dessen Zahlung fehlgeschlagen ist, erneut zur Signierreihenfolge des Umschlags, für den der Zahlungsfehler vorliegt, hinzugefügt. Damit der Umschlag abgeschlossen werden kann, muss der Empfänger der Zahlung Folge leisten. Die zuvor vom Empfänger angegebenen Informationen wie Signaturen und Initialen sind im Dokument noch erhalten.

 

Zahlungsfehler in einem Umschlag mit dem Feld „Zahlungsposten”

Eine E-Mail-Benachrichtigung mit dem Betreff „Zahlungsinformationen erneut übermitteln” wird automatisch an den Empfänger gesendet, dessen Zahlung nicht erfolgte. Wenn der Empfänger den Link in der E-Mail anklickt, sieht der Empfänger die Unterlagen, die er bereits in diesem Zusammenhang bearbeitet hat, mit allen von ihm ausgefüllten Feldern. (Der Empfänger muss also nicht erneut signieren.) Wenn der Empfänger auf „Fertigstellen” klickt, kann er die Zahlungsanweisung erneut mit einer gültigen Kreditkarte oder einem Bankkonto initiieren.
 

Zahlungsinformationen erneut übermitteln
  

Zahlungsfehler in einem Umschlag mit dem Feld „Zahlungsposten” für eingebettete Unterzeichner

Wenn bei DocuSign-Integrationen, bei denen Empfänger mit einer anderen Anwendung zahlen (auch als „eingebettete Unterzeichner” oder „Captive-Empfänger” bezeichnet) ein Zahlungsfehler auftritt, wird automatisch eine E-Mail mit dem Betreff „Fehler beim Erfassen der Zahlung: [Umschlagbetreff]” an den Absender gesendet.
 
Der Absender hat zwei Möglichkeiten:
  • Umschlag stornieren und erneut senden
  • Eine neue Signier-URL für den neu hinzugefügten Empfänger generieren und die URL an diesen weitergeben. Dies ist derselbe Link, der auch an nicht eingebettete Unterzeichner per E-Mail gesendet wird. Mithilfe des Links kann der Empfänger die Zahlung erneut anweisen.
    • Folgen Sie der Anleitung im Schritt 2, um eine neue Signier-URL für den Empfänger zu generieren.  Nutzen Sie hierzu die recipientId des neuen Empfängers. Informationen finden Sie unter https://developers.docusign.com/esign-rest-api/guides/features/embedding (in Englisch).
    • Die Eigenschaft „creationReason” des Empfängers, der aufgrund des Zahlungsfehlers hinzugefügt wurde, ist auf „payment_charge_failure” gesetzt.

 

Weitere Informationen