Fehler beim Konfigurieren von DocuSign für Salesforce beheben

Was hat sich geändert?

Abbildung der Benutzeroberfläche

Benutzer sehen für die Kontoeinstellungen seit der Version 7.0 von DocuSign für Salesforce nicht mehr das Objekt der DocuSign-Kontokonfiguration. Das Objekt gibt es noch, ist jedoch für eine höhere Sicherheit nicht länger aufrufbar. Vor der Version 7.0 wurde bei Problemen mit der DocuSign-Integration der aktuelle Datensatz der Kontokonfiguration gelöscht. Diese Lösung ist jedoch so nicht mehr möglich. Sie können jetzt auf einer versteckten Seite dasselbe initiieren, indem Sie auf eine Schaltfläche klicken.

So gehts

Ersetzen Sie in der Haupt-URL den Teil, der auf „salesforce.com/“ folgt mit „apex/dsfs__Troubleshooting“.
Beispiel:

  1. Öffnen Sie „https://mydomain.my.salesforce.com/home/home.jsp“. 
  2. Löschen Sie den Teil „home/home.jsp“.
  3. Hängen Sie „apex/dsfs__Troubleshooting“ an (doppelter Unterstrich!).



Funktionen

DocuSign-Anmeldedaten löschen: Das Löschen sollte dann vorgenommen werden, wenn etwas mit der DocuSign-Admin-Webseite nicht zu stimmen scheint. Dadurch werden die Einstellungen der Kontokonfiguration gelöscht. Dieselbe Wirkung erzielen Sie mithilfe der Anleitung unter DocuSign für Salesforce nach einer Sandbox-Aktualisierung durch Löschen bestehender DocuSign-Kontokonfigurationen (DocuSignAccountConfigurations) neu konfigurierenWichtig: Dadurch werden benutzerdefinierte Einstellungen wie die folgenden entfernt: benutzerdefinierte E-Mail-Nachrichten, Benutzer-Authentifizierung und benutzerdefinierte Standardrollennamen.

Kontoeinstellungen migrieren: Das Migrieren hilft bei Problemen nach einem Upgrade, die durch übrig gebliebene Reste der alten Versionen und Einstellungen verursacht werden können. Sie sehen voraussichtlich mehrere übersprungene Mitteilungen ([SKIPPED]). 

Beispiel: Sollte nichts zum Migrieren da sein, sehen Sie Folgendes
Abbildung der Benutzeroberfläche

Weitere Informationen