Wie lösche ich im Browser den Cache und die Cookies?

Wenn Sie beim Anmelden bei DocuSign Probleme haben oder beim Herunterladen, Senden oder Signieren von Dokumenten Schwierigkeiten auftreten, dann leeren Sie im Browser den Cache und löschen Sie die Cookies. Dadurch könnte das Problem schnell behoben werden. Wenn Sie den Cache zurückgesetzt und die Cookies gelöscht haben, die Probleme jedoch bestehen bleiben, wenden Sie sich an den Kundensupport.

Desktop-Browser

Mobile Browser


Chrome

  1. Öffnen Sie in einer neuen Registerkarte chrome://history/.
  2. Klicken Sie auf „Browserdaten löschen”.
  3. Aktivieren Sie die Option „Cookies und andere Websitedaten”.
  4. Aktivieren Sie die Option „Bilder und Dateien im Cache”.

     Hinweis: Alle anderen Optionen sollten deaktiviert bleiben.

  1. Im Drop-down-Menü „Zeitraum” können Sie auswählen, für welchen Zeitraum Sie die Daten löschen möchten. Den gesamten Cache setzen Sie zurück, indem Sie „Gesamte Zeit” wählen.
  2. Klicken Sie auf „Daten löschen”.
  3. Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.

Firefox
  1. Wählen Sie im Menü „Chronik” die Option „Neueste Chronik löschen”.
  2. Wenn Sie die Menüleiste nicht sehen, blenden Sie sie ein, indem Sie auf der Tastatur die Taste Alt drücken.
  3. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Zeitspanne der Chronik, die gelöscht werden soll. Um alles zu löschen, wählen Sie „Alles”.
  4. Klicken Sie auf die kleine Pfeil-Schaltfläche neben „Details”, um festzulegen, welche Daten der Chronik gelöscht werden sollen.
  5. Klicken Sie auf „Jetzt löschen”.
  6. Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.

Microsoft Edge
  1. Klicken Sie oben rechts auf das Symbol „Hub” (drei horizontale Linien).
  2. Klicken Sie auf das Symbol „Verlauf” und wählen Sie „Gesamtverlauf löschen”.
  3. Wählen Sie „Browserverlauf > Cookies und gespeicherte Websitedaten > Zwischengespeicherte Daten und Dateien”. Klicken Sie auf „Löschen”.
  4. Nachdem Sie die gewünschten Daten gelöscht haben, schließen Sie alle Fenster und beenden den Browser. Starten Sie den Browser anschließend neu.

Internet Explorer 9 und höher

Hinweis: Microsoft unterstützt die Vorgängerversionen des Internet Explorer 11 seit dem 12. Januar 2016 nicht mehr. Es gibt jedoch auch Ausnahmen, wie Windows Vista Service Pack 2 und bestimmte Windows-Server. Eine vollständige Liste der Ausnahmen erhalten Sie im Microsoft Support Lifecycle. Sollte Ihr derzeitiges Betriebssystem Internet Explorer 11 nicht unterstützen und von Microsoft nicht als Ausnahme aufgeführt werden, wird dringend empfohlen, auf ein neues Betriebssystem upzugraden.

  1. Wählen Sie „Extras (Zahnradsymbol) > Sicherheit > Browserverlauf löschen”.
  2. Wenn Sie die Menüleiste nicht sehen, blenden Sie sie ein, indem Sie auf der Tastatur die Taste Alt drücken.
  3. Deaktivieren Sie die Option „Daten für Favoritenwebsites beibehalten” und wählen Sie:
  4. „Temporäre Internetdateien” oder „Temporäre Internetdateien und Websitedateien” und
  5. „Cookies” oder „Cookies und Websitedaten” und
  6. „Verlauf”.
  7. Klicken Sie auf „Löschen”. Im unteren Fensterbereich sehen Sie eine Meldung, sobald das Löschen abgeschlossen ist.
  8. Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.

Opera
  1. Wählen Sie im Menü „Opera” die Option „Einstellungen > Private Daten löschen”.
  2. Wählen Sie in dem Dialogfeld die gewünschten Optionen und klicken Sie auf „Löschen”.
  3. ​Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.

Safari

Safari 8

  1. Wählen Sie „Safari > Verlauf und Websitedaten löschen”.
  2. Wählen Sie den gewünschten Zeitraum und klicken Sie auf „Verlauf löschen”.
  3. Wählen Sie zum vollständigen Beenden des Browsers „Safari > Safari schließen” oder drücken Sie die Tastenkombination Command-Q.

Safari 7 und Vorgängerversionen

  1. Wählen Sie „Safari > Safari zurücksetzen”.
  2. Wählen Sie die gewünschten Optionen und klicken Sie auf „Zurücksetzen”. Bei Safari 5.1: Mit der Option „Alle Website-Daten entfernen” wird der Cache zurückgesetzt und die Cookies gelöscht.
  3. Wählen Sie zum vollständigen Beenden des Browsers „Safari > Safari schließen” oder drücken Sie die Tastenkombination Command-Q.

Mobile Browser

Android

Das Zurücksetzen des Cache und das Löschen der Cookies und des Verlaufs hängt von dem jeweiligen Android-Gerätemodell und dem genutzten Browser ab. Das Zurücksetzen des Cache und das Löschen der Daten wird in den Einstellungen der Anwendungsverwaltung vorgenommen:

  1. Öffnen Sie „Einstellungen” und wählen Sie „Apps” oder „Anwendungs-Manager”.
  2. Wischen Sie zur Registerkarte „Alle”.
  3. Tippen Sie auf die gewünschte Browser-App. Tippen Sie auf „Daten löschen” und „Cache leeren”.
  4. Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.
Chrome für Android
  • Tippen Sie im Chrome-Menü auf „Einstellungen”.
  • Tippen Sie auf „Erweitert > Datenschutz”.
  • Tippen Sie auf „Browserdaten löschen”.
  • Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.

Apple

Safari (Apple iOS)

Hinweis: Die folgende Anleitung bezieht sich auf eine neuere Version von Safari für iOS auf Mobilgeräten. Eine Anleitung für ältere Versionen finden Sie im Apple-Support für die Safari-Webeinstellungen auf dem iPhone, iPad oder iPod touch.

  1. Öffnen Sie die App „Einstellungen”.
  2. Tippen Sie auf „Safari”.
  3. Tippen Sie auf „Verlauf und Websitedaten löschen” und bestätigen Sie das Löschen.
  4. Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.
Chrome für iOS
  1. Tippen Sie im Chrome-Menü auf „Einstellungen”.
  2. Tippen Sie auf „Datenschutz”.
  3. Wählen Sie die gewünschten Daten aus.
  4. Tippen Sie auf „Löschen”.
  5. Schließen Sie alle Browserfenster und beenden Sie den Browser. Starten Sie anschließend den Browser neu.